* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Letztes Feedback






Klare Zeitansage

Do-01 Klare Zeitansage Gestern Abend hiess es: Frühstück 08.00 h und Kamelreiten 09.00 h .... Beim Frühstück die Parole ... Wir starten um 08.30 h ... Protest, einige essen noch ... Also 09.45 h ... Kurz danach ... Nein, 09.00 h ... Oder wann sie wollen ... Ich vermisse Ali !!! Jetzt ist die Karawane unterwegs, 5 aufm Kamel, bzw. Dromedar und 5 zu Fuss ... Incl Hussain, ohne mich .... Drei Stunden später ist die Karawane zurück, jetzt sitzen wir im Teehaus des Camps und geniessen einen leckeren würzigen Kräutertee aus dem Samowar. Gerade ist die Zeit fürs Mittagessen von 12.30 auf 13.00 h verlegt, der Koch wird sonst nicht rechtzeitig fertig. Es gibt Yoghurt, einen ganzen Berg frischer Kräuter, knuspriges dünnes Fladenbrot (wie beim Inder) und die Hauptspeise ist eine Art Reispfanne, mit grünen Schnippelbohnen und etwas Mett.
26.9.14 17:15


Werbung


Matin Abad, das Wüstencamp

Mi-04 Matin Abad ... das Wüstencamp Am liebsten würde ich gleich wieder umkehren, es wird gebaut, Kreissägen kreischen auf Metall, Bauschutt lagert zwischen dem Haupthaus mit den sanitären Anlagen und den Zelten. Die Zelte sind auf einer Betonplatte aufgestellt und enthalten ausser einigen Decken .... nichts, noch nicht mal einen Stuhl. Mehrere Camps, in denen ich in der letzten Zeit war, hatten kurzbeinige Feldbetten in den Zelten ... Wo aber ist die Wüste? Wir befinden uns hier in einem Gebiet, dass man wohlwollend als Busch- Savanne bezeichnen könnte ... Neben dem Haupthaus wir auf kleinen Feldern das Gemüse und die Kräuter für das Restaurant zum Eigenbedarf gezogen ... Löblich, aber Wüste stelle ich mir anders vor! Ich ziehe in das Zelt gar nicht erst ein ... Sitzgelegenheiten sehe ich nirgends, nur ein Absatz zum Zimmertrakt. Dort platziere ich mich mit meinem Gepäck und warte auf den Reiseleiter. Einige aus Gruppe sind auch nicht so glücklich ... Hussein kommt und verkündet uns, dass unser Busfahrer uns leider verlassen muss, er soll heute Nacht noch nach Shiraz fahren ... Wir bekommen einen neuen Bus mit neuem Fahrer. Ich mache Hussain nachhaltig klar, dass ich in dieses Zelt nicht einziehen werde! Diana und ich bekommen daraufhin das einzige frei Zimmer dieses Komplexes. Das ist ein schönes Zimmer, ich bin etwas versöhnt. Besonders erfreut mich ein Schild im Badezimmer, dass darauf hinweist, das EIN Blatt Toilettenpapier ausreicht! Zum Sonnenuntergang geht es zu einer Düne ... Wenn man den bewachsenen sandigen Hügel denn so nennen möchte. Danach Sternenhimmel schauen ... Naja, wenn das Licht der Ortschaften ringsum nicht wäre, wäre das eine schöne Idee gewesen ...
26.9.14 17:14


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung